Welcome to Blexer Turnerbund von 1907 e.V.   Click to listen highlighted text! Welcome to Blexer Turnerbund von 1907 e.V. Powered By GSpeech

Am 10.12.16 fand die letzte Prüfung im Jahr in Schwei statt. 9 Prüflinge aus 4 Vereinen waren vor Ort, um Ihre nächste Graduierungsstufe zu erreichen. Der Beginn der Prüfung war auf 10 Uhr angesetzt. Das Prüfungskomitee bestand aus 3 Leuten, Markus Waibel ( 5.Dan ), Bjarne Fischer ( 1.Dan ) und Maira Gloystein ( 1.Dan ).

Als erstes mussten die Prüflinge Ihre Tuls ( Formenläufe ) vorführen. Jeder hatte davon 2 zu präsentieren, bestehend aus der letzen Tul ( Form ) und einer zur neu angestrebten Graduierung.

Alle zeigten sich gut vorbereitet, und liefen ihre Tul ohne große Problem oder Fehler durch. Bei den Formenläufen kommt es auf einen guten Rhythmus, Atmung, Kraft und auf korrekte Techniken an. In einer Tul kämpft man gegen einen oder mehrere Unsichtbare Gegner so das dort auch Techniken gezeigt werden können, womit ein Gegner auch schwer verletzt werden kann.

Als nächstes wurden die Partnerübungen vorgeführt, die je nach Graduierungsstufen aus 3, 2 oder 1 Schrittübung bestand. Bei diesem Teil sollen die Schüler zeigen das Sie die richtige Distanz für Angriff und Verteidigung finden und das richtige „ Werkzeug „ für die Vitalpunkt wie zum Beispiel Faust, Handkante oder sogar Fingerstiche. Dies ist grade für Anfänger eine Herausforderung da Sie zum Anfang noch etwas nervös dabei sind. Durch die Intensive Vorbereitung gab es dabei aber keine Probleme.

Die Prüflinge ab Blaugurt mussten als nächstes ihr Können in der Selbstverteidigung zeigen, was im Rahmen das Notwehrparagraph liegen muss. Hierbei sollen Sie sich gegen Würgeangriffe, Umklammerung oder auch Stockangriffe behaupten.  Für jede Gürtelstufe gibt es eine bestimmte Abfolge an Angriffen. Die Anwärter auf Rot und Rot/Schwarz Gurt zeigten sich dabei als sehr gut vorbereitet.

Im Freikampf, der mit Faust- und Fußschutz gemacht wird müssen die Prüflinge sich gegen wechselnde Gegner durchsetzen. Jeweils 2 Minuten dauert eine Runde und jeder muss 2 Kämpfe absolvieren. Im Anschluss an den Freikampf mussten einige noch einen vorgeschriebenen Bruchtest zeigen. Beim Bruchtest soll demonstriert werden wie stark eine Technik, wenn sie richtig ausgeführt wird, sein kann. Die festgelegten Techniken sind mit Hand und Fußtechniken auszuführen. Je nach Alter der Prüflinge steigert sich die Stärke des Holzbrettes von 1,8 cm bei den Jugendlichen bis zu 3 cm Stärke bei  den Erwachsenen. Alle hatten keine Mühe ihre Bretter zu zerschlagen.

Im letzten Teil der Prüfung kam die Theorie dran, die aus einem schriftlichen, und einem mündlich Teil bestand. Hier zeigte sich ebenfalls die gute Vorbereitung der Schüler, das alle auch diesen Teil gut hinter sich gebracht haben, und alle nach ca. 3 ½ Stunden ihre Prüfung bestanden.

 

Aus folgenden Vereinen und Schulen bestanden die Prüfung:

 

Zum Gelb Gurt ( 8. Kup )

 

Emily Krautwald, Luka Weber ( TuS Schwei )

 

Joel Lübben ( Blexer TB )

 

Angelika Layer ( Dojang Nordenham )

 

Zum Gelb/ Grün Gurt (7. Kup )

 

Mert Candogan ( Blexer TB )

 

Zum Grün Gurt ( 6. Kup )

 

Horst Koch ( SV Nordenham )

 

Zum Grün/ Blau Gurt ( 5. Kup )

 

Alexander Buchholz ( Dojang Nordenham )

 

Zum Rot Gurt ( 2. Kup )

 

Lars Spohler ( SV Nordenham )

 

Zum Rot/ Schwarz Gurt ( 1. Kup )

 

Henning Ratjen ( TuS Schwei )

 

Allen Prüflingen Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung

Gelesen 6743 mal

             IOS und Windows Mobile evtl. demnächst

Free Joomla! template by Age Themes

Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech